Makro

Jede Welt in ihrer eigenen Auflösung – vom Pixelpanorama zum Totalzoom in eine Bildzelle. Synthetische Welten finden Platz neben abstrakten Nahaufnahmen. In die Abstraktion der Computergrafik und ihrer Zerlegung in grobe Rasterstrukturen dringt die Farbfeldmalerei. Großformatige Musterdopplungen, teilweise gesprayt, werden zu raumhaften, abstrakten Stereogrammen in denen die Zwischenräume zu Orientierungspunkten werden.
In den Vorhangbildern hebt sich die schematisierte Wellenbewegung des Karomusters durch seine Wiederholung und Überlagerung in einer verzerrten Räumlichkeit auf. Das Motiv des Vorhangs bzw. die Detaildarstellung des Stoffmusters erscheint wie in sich verschoben oder verrückt und schwierig zu fokussieren. Manche der gewählten Ausschnitte rufen Assoziationen an architektonische Ansichten oder Fassaden hervor. Es ist ein Spiel mit dem zufälligen Entstehen von Räumlichkeit durch die Neuanordnung einer vorgefundenen Perspektive.

-> Zur Übersicht ÖL AUF LEINWAND
-> Zur Übersicht MALEREI